Ein ganzes Dorf ist zusammen gekommen mit Hilfe der 20 kreativen Kinder aus dem Hort West, die momentan in der Notbetreuung anwesend sind. Gemeinsam mit ihren Betreuer*innen klebten, malten und verzierten die Kinder aus allen Altersstufen kleinen Holzhäuschen, die noch mit einem Licht versehen sind.

So spenden sie den Bewohnern des AWO Seniorenheims nicht nur Freude, sondern auch ein freundliches Licht für die Abendstunden. Michaela Erd, Leiterin vom Hort West, gab die Idee während der „Wunschbaum Königsbrunn“ Aktion an Petra Fischer, stellvertretende Vorsitzende des AWO OV Königsbrunn, weiter und nun wechselte das vielfarbige Dorf seine Besitzer. Eine Geschichte über wärmendes Licht gehörte zu jedem Lichterhaus dazu. Christine Mikut, Begleitender Dienst im AWO Seniorenheim, konnte die selbstmachten Werke beim Vorlesen der Geschichte den Bewohner*innen persönlich überreichen. Mit so viel Liebe Gebasteltes entlockte jedem von ihnen ein Lächeln. Herzlichen Dank an die jungen Spender*innen, die mit ihren farbenreichen Geschenken ein Zeichen des wertvollen Miteinanders setzen konnten.