Dieses Mal stand ein großer und festlich geschmückter Weihnachtsbaum im Büro der Begegnungsstätte in der Füssener Str. 121a, an dem ein Teil der Wunschzettel aufgehängt werden konnte. 255 Wünsche sind in diesem Jahr zusammengekommen, erklären die Wunschbaum-Teammitglieder Daniela Sandig und Christin Fieber. Auch die Schenkwilligen sind wieder absolut zuverlässig gewesen. Denn in diesen Zeiten werde noch mehr an die bedürftigen Senioren gedacht. Egal, ob es Pflegeprodukte wie eine Hautlotion, ein Gutschein für die Apotheke oder ein schönes Buch ist, alle Senioren kamen bei der Aktion Wunschbaum der Königsbrunner AWO auf ihre Kosten. Die Beteiligten stammen vorwiegend von den ortsansässigen Senioren- und Pflegeheimen, dem Betreuten Wohnen, den Pflegediensten, der Königsbrunner Tafel, dem Sozialbüro der Stadt Königsbrunn oder dem MehrGenerationenWohnen. Die Wunschzettel konnten im Vorfeld mit den vielen Helfern in den Einrichtungen der Kooperationspartner oder von den Senioren selbst ausgefüllt werden.

„Es ist so schön, wenn wir sehen, mit wie viel Lust und Freude die Königsbrunner sich ihre Wünsche vom Baum gepflückt haben. Die Freude hat sich dabei auch auf uns übertragen“, sagt Petra Fischer, die Organisatorin der Aktion. Die jüngste Schenkerin war 4 Jahre alt, die gerne einer Oma etwas schenken wollte. Manche Schenker haben sich gleich mehrere Wünsche ausgesucht – entweder vom Baum direkt, per Email oder per Anruf.

Die Spender haben die Geschenke besorgt und liebevoll verpackt, bevor sie am Eingang der Begegnungsstätte abgegeben wurden, um einen möglichst kontaktarmen Umgang mit den Schenkern zu ermöglichen. Kurz vor Weihnachten wurden die Geschenke an die Kooperationspartner ausgefahren, um eine fröhliche Bescherung zu sichern. „Die Schenker und die Beschenkten freuen sich über den Zusammenhalt und dieses Gefühl trägt auch unser Team,“erklärt Petra Fischer.

Eine Spenderin verabschiedete sich, nachdem sie sich einen Wunsch ausgesucht hatte, mit folgenden Worten: „Wenn ich mir vorstelle, dass meine kleine Tochter in 15 Jahren mal hier steht und sich einen Wunschzettel aussucht - dann haben wir alles richtig gemacht - das war der Plan..." – das Wunschbaum-Team ist auch der Überzeugung, mit der Aktion alles richtig zu machen – für ein kleines und ein großes Wir.